Alkoholfreier Wein im Test

Alkoholfreier Wein – hört sich blöd an. Falsch! Genau wie alkoholfreies Bier hat auch alkoholfreier Wein seine Berechtigung. Seit einigen Jahren ist weltweit sogar ein Trend erkennbar, der die Produktion alkoholfreien Weins fördert. Für denjenigen, der Wein nur aufgrund seines Alkoholgehalts trinkt, ist dies das vollkommen falsche Getränk. Beim Weintrinken geht es um viel mehr: Geschmack, Besinnlichkeit und purer Genuss.

Alkoholfreier Wein

Alkoholfreier Wein – Bildnachweis: istockphoto.com/L_amica

Alkoholfreier Wein ist hingegen vielen Gerüchten nicht nur ein einfacher Traubensaft. Er durchläuft nämlich die exakt gleichen Herstellungsprozesse wie ein herkömmlicher Wein. Nach der Reife in Fässern wird ihm schlussendlich der Alkohol entzogen. Dies ist auch der Grund, weshalb das Vorurteil gegenüber eines geschmacklichen Nachteils verfällt: im Prinzip ist es genau der gleiche Wein.

Nicht jeder ist diesem in der heutigen Zeit aufkommenden Produkt gegenüber aufgeschlossen. Dies ist ein verständlicher und nachvollziehbarer Zustand. Ein Bayer im höheren Alter wird für gewöhnlich unter keinen Umständen auf alkoholfreies Bier umsteigen. Dennoch ist alkoholfreier Wein ein Getränk für jeden, für die ganze Gesellschaft.

Für einige Menschen bietet er sich natürlich besonders an. Zum Beispiel schwangere Frauen haben häufig ein Problem während der Schwangerschaft und darüber hinaus während des Stillens auf den Genuss eines guten Weines zu verzichten. Hier bietet sich alkoholfreier Wein als das Ideal an, denn er vereint das Gefühl eines Weines mit der Sorgfalt um das ungeborene Baby.

Wo kann man alkoholfreien Wein kaufen und was kostet er

Seit einigen Jahren ist der Wein ohne Alkohol kein Randthema mehr. Große und für ihre qualitativ hochwertigen Weine bekannten Güter verschreiben sich dem Thema nach und nach und nehmen immer mehr alkoholfreie Weine mit in ihr Produktportfolio auf alkoholfreier Wein. Dies ist auch der Grund, weshalb er nicht, wie vielleicht erwartet, besonders günstig ist. Viele Käufer gehen mit der Einstellung in den Laden, für einen Wein ohne Alkohol weit weniger auszugeben, als für einen normalen Wein.

Dies ist aber falsch, denn wie bereits erwähnt, ist der Wein exakt der gleiche – es wurde lediglich noch ein Arbeitsschritt angefügt, um den Alkohol zu entziehen. Es ist also logisch, dass alkoholfreier Wein nicht unbedingt günstig bzw. günstiger sein muss, als herkömmlicher Wein mit Alkoholgehalt.

Im Moment fallen die letzten Widerstände gegen alkoholfreien Wein. Es ist absolut keine Schande, wenn man sich auch mal daran versucht – der kommende Sommer wird wieder viele Weinfeste bringen, auf denen man sicher problemlos den ein oder anderen alkoholfreien Wein verkosten kann.