Alkoholfreier Wein und Alkoholiker

Alkoholiker

Alkoholiker – Bildnachweis: istockphoto.com/julos

Im Artikel: “Alkoholfreier Wein während der Schwangerschaft” haben wir uns bereits mit der Frage auseinandergesetzt ob alkoholfreier Wein für schwangere Mütter und deren Baby schädlich ist oder ob man ab und an beruhigt ein Glas alkoholfreien Weins trinken darf. Nun führe ich das Ganze ein wenig weiter und setzte mich mit dem Thema alkoholfreier Wein und Alkoholiker auseinander.

Um genauer zu sein mit der Frage ob Alkoholiker im alkoholfreien Wein eine Alternative zum herkömmlichen Wein finden können. Alkoholiker haben eine sogenannte Alkoholkrankheit, welche im täglichen Gebrauch auch als Alkoholabhängigkeit, Äthylismus, Dipsomanie, Potomanie, Trunksucht, Alkoholsucht oder Alkoholismus bezeichnet wird. Dabei handelt es sich bei dieser Krankheit um die Abhängigkeit von der psychotropen Substanz Ethanol.

Dem Alkoholiker geht es demnach beim Trinken von Wein nicht hauptsächlich um den Geschmack, sondern um die Wirkung des Alkohols (Ethanols) im Getränk. Da im alkoholfreien Wein allerdings nur ein Alkoholgehalt von maximal 0,5% vol. vorhanden sein darf, um sich als alkoholfreien Wein bezeichnen zu dürfen, stellt der alkoholfreie Wein für einen Alkoholiker keine richtige Alternative dar. Zwar bietet der entalkoholisierte Wein geschmacklich nahezu dasselbe Erlebnis wie ein normaler Wein, aber der für einen Alkoholiker “notwendige” Alkoholgehalt ist nicht vorhanden. Da alkoholfreier Wein und Alkoholiker wahrscheinlich nicht zusammenfinden werden, ist es wesentlich interessanter zu erfahren wie das Zusammenspiel von alkoholfreiem Wein und trockenen Alkoholiker funktioniert oder eben nicht funktioniert. Mit diesem Thema setzen wir uns im nächsten Artikel auseinander.

Alkoholfreie Weine im Text:

Previous post:

Next post: