Alkoholfreier Wein zum Kochen geeignet?

Kochen mit Wein

Kochen mit Wein – Bildnachweis: istockphoto.com/vladacanon

Auf der Suche nach Themen für AlkoholfreierWein.com bin ich über die Frage gestolpert, ob alkoholfreier Wein zum Kochen geeignet ist? Der Hintergrund der Frage ergibt sich eventuell daraus, dass man nicht mit herkömmlichem Wein kochen möchte, da man kein Alkohol trinkt oder, dass jemand zu Besuch kommt, der trockener Alkoholiker ist, aber nicht mit Alkohol in Berührung kommen sollte. Da diese zwei Ansätze jedoch zwei vollkommen unterschiedlichen Antworten benötigen, möchte ich nachfolgend einzeln darauf eingehen.

Kann man herkömmlichen Wein durch alkoholfreien Wein beim Kochen ersetzen?

Hierzu muss man erst einmal betrachten, warum “normaler” Wein beim Kochen zum Einsatz kommt. Dieser wird nicht verwendet, weil man den Alkoholgeschmack in seinem Gericht haben möchte, vielmehr geht es darum die Aromen des Weines in sein Essen mit einfließen zu lassen.

Denn der eigentliche Alkohol des Weines verdampft bei ca. 78°C, nach einigen Minuten Kochzeit bei “üblichen” Kochtemperaturen von 100°C ist der Hauptteil des Alkohols aus dem Wein verdampft. Eine Restmenge von bis zu 0,5% vol. kann dennoch vorhanden sein. Eine Restmenge von Alkohol in dieser Höhe findet sich allerdings auch in frischem Brot, Sauerkraut, Fruchtsäften und einigen Milchprodukten, eigentlich alles, was während der Herstellung einem Gärprozess ausgesetzt ist.

Wie wir bereits in dem Artikel: “Geschmack von alkoholfreiem Wein” gelernt haben, verliert ein hochwertiger Ausgangswein, welcher zur Herstellung des alkoholfreien Weines genutzt wird, nicht seine Geschmacksgebende Aromen, sondern lediglich seinen Alkoholgehalt. Von diesem Standpunkt aus gesehen kann alkoholfreier Wein also durchaus zum Kochen verwendet werden. Denn die Aromen, welche zum Kochen wichtig sind, sind im alkoholfreien Wein weiterhin vorhanden.

Alkoholfreier Wein zum Kochen geeignet wenn ein trockener Alkoholiker am Tisch sitzt?

Schwieriger wird es, wenn man mit alkoholfreiem Wein kochen möchte, weil ein trockener Alkoholiker am Tisch sitzt und man diesem nicht “herkömmlichen” Wein aussetzen möchte. Aber auch mit entalkoholisiertem Wein ist hier Vorsicht geboten. Im Artikel “Alkoholfreier Wein und trockene Alkoholiker” sind wir bereits auf dieses Thema eingegangen und können einige Punkte in diesen Artikel mit übernehmen.

So raten sowohl Fachkliniken, Selbsthilfegruppen und Therapeuten dem trockenen Alkoholiker zur totalen Abstinenz von allen alkoholhaltigen Lebensmitteln. Denn aus diversen Erfahrungsberichten hat sich gezeigt, dass schon sehr geringe Mengen Alkohol das Verlangen nach mehr auslösen kann. Somit besteht auch bei der Verwendung von alkoholfreiem Wein, welcher dennoch eine gewisse Menge Restalkohol enthalten kann, die Gefahr den alten Kreislauf von der Abhängigkeit neu anzustoßen.

Es empfiehlt sich daher, wenn man einen trockenen Alkoholiker am Tisch hat, komplett auf Wein beziehungsweise alkoholfreien Wein zu verzichten und lieber auf eine gute Brühe, diverse Säfte, frische Kräuter usw… zurückzugreifen, um das Essen geschmacklich aufzupeppen.

Alkoholfreie Weine im Text:

Previous post:

Next post: