Alkoholgehalt von alkoholfreiem Wein

Die Frage, die man sich durchaus stellen kann, wenn man zum ersten Mal mit alkoholfreiem Wein in Kontakt kommt, ob alkoholfreier Wein tatsächlich noch Alkohol enthält, kann man mithilfe des Alkoholgehaltes feststellen. Dabei gibt der Alkoholgehalt den prozentualen Anteil von Ethanol (Alkohol) in einer Flüssigkeit an. Dieser wird bei alkoholischen Getränken, wie beispielsweise Bier und Wein, meist in Volumenprozent (abgekürztes Einheitenzeichen: % vol. oder Vol.-%) angegeben.

In unserem Artikel, der die Frage ob man während der Schwangerschaft Alkoholfreien Wein trinken darf, beantwortet, haben wir bereits darauf hingewiesen, dass es keinen alkoholfreien Wein mit 0,0% vol. Alkohol gibt. Gesetzlich geregelt ist, dass der Alkoholgehalt in Getränken in Deutschland gemäß § 7b der Lebensmittel-Kennzeichnungsverordnung (LMKV) angegeben werden muss. Dabei darf allerdings der tatsächliche Alkoholgehalt folgende Abweichungen aufweisen: Biere mit einem (ausgewiesenen) Alkoholgehalt bis 5,5 Vol.-%, sowie gegorene Getränke aus Weintrauben, die nicht Erzeugnisse im Sinne des Weingesetzes sind: 0,5% vol. Weine, welche sich nun in der Spanne von 0,0% vol. bis 0,5% vol. bewegen, dürfen als alkoholfreie Weine verkauft werden.

Welchen Alkoholgehalt haben alkoholfreie Weine nun tatsächlich?

Wie bereits zuvor erwähnt, kann der Alkoholgehalt von alkoholfreiem Wein im Bereich von 0,0% vol. bis 0,5% vol. liegen. Wie hoch dieser nun im Schnitt genau ist, hat das Lebensmittel- und Veterinärinstitut Braunschweig/Hannover (LVI BS/H) des Landesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) zu beantworten versucht. Hierzu hat sich dieses acht dieser alkoholfreien Weine (fünf weiße, drei rosé) sowie 19 aus alkoholfreiem Wein hergestellte schäumende Getränke (13 weiß, fünf rosé, ein rot) vorgenommen und auf ihren Alkoholgehalt hin untersucht, siehe hierzu LAVES-Presseinformation Nr. 21 vom 14. Dezember 2012.

Die Untersuchung hat ergeben, dass sich die Restalkoholgehalte der Weine zwischen 0,1 und 0,2 Volumenprozent (% vol), entsprechend 0,8 bis 1,6 Gramm Alkohol pro Liter, bewegte haben. Es hat sich somit gezeigt, dass alle Proben deutlich unter der für alkoholfreien Wein rechtlich zulässigen Menge von 0,5 % vol. lagen.

Man kann somit sagen, dass die meisten alkoholfreien Weine auf einen Alkoholgehalt von unter 0,25 vol. %. kommen. Damit ist dieser Alkoholanteil geringer als der Anteil von Restalkohol in Kefir und in etwa gleichwertig mit dem Anteil in Fruchtsäften. Steht man nun vor dem Weinregal und möchte wissen wie hoch der Alkoholgehalt von alkoholfreiem Wein, der vor einem liegt, ist, kann man sich ganz einfach informieren. Denn sowohl alkoholfreier Wein und alkoholfreier Sekt unterliegt nicht dem gesonderten Weingesetz, sondern sie unterliegen beide dem Lebensmittelgesetz.

Dies hat zur Folge das alle Inhaltsstoffe auf dem Etikett des Weines beziehungsweise Sekts stehen müssen. Um zu erfahren, wie hoch der wirkliche Alkoholgehalt von alkoholfreiem Wein ist, lesen Sie sorgfältig die Angabe der Inhaltsstoffe auf dem Etikett.

Alkoholfreie Weine im Text:

Previous post:

Next post: